Brunnen 2015 - Drehorgel Schweiz

Drehorgel Schweiz
Direkt zum Seiteninhalt
Drehorgel-News > Archiv
Keine Drehorgel-Treffen mehr in Brunnen - ein Nachruf

Es lächelt der See, er ladet zum Bade... Diese Zeilen aus Schillers "Wilhelm Tell" kommen mir immer in den Sinn, wenn ich ans Drehorgeltreffen in Brunnen denke. Dann sehe ich vor meinem inneren Auge majestätische Dampfschiffe an- und ablegen und höre den durchdringenden Klang der Schiffshörner - und fröhliche Drehorgelmusik! Die nostalgischen Klänge ergänzen auf wundersame Weise diese mit Geschichte getränkte Kulisse.

Musik erfüllt das Dorf und den Quai und interessierte Touristen und Einheimische bestaunen die kostbaren Instrumente. Ein malerisches Bild. Auch für die Seele wird gesorgt. Sie wird im Drehorgel-Gottesdienst erquickt. Höhepunkt ist jeweils das Schlusskonzert vor der Bundeskapelle, an dem für einen guten Zweck gesammelt wird.  Ja, genau so, Jahr für Jahr der gleiche Ablauf, ein liebgewonnenes Ritual - schön in seiner Schlichtheit.

Und jetzt soll alles vorbei sein? Nach 20 Drehorgel-Treffen ist Brunnen-Tourismus nicht mehr bereit, diesen Anlass zu unterstützen.
Schade! Dieses Treffen wurde von Franzsepp Jäggi mit viel Herzblut über viele Jahre organisert, als wunderbares Pflänzchen gehegt und gepflegt. Nach 17 Jahren gab er diese Aufgabe weiter, das Fortbestehen schien gesichert und nun kommt unerwartet das bittere Ende.

Immer mehr Drehorgel-Treffen und Festivals scheitern am Finanziellen und können nicht mehr durchgeführt werden. Gott sei Dank gibt es aber noch einige wenige Sponsoren, welche bereit sind, solche Veranstaltungen zu unterstützen. Ihnen sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Mit ihrem Einsatz leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Pflege eines alten Kulturgutes: Drehorgeln sollen in Strassen und Gassen erklingen, nicht nur in Museen.

Mittlerweile werden viele Drehörgeler selbst aktiv und retten beliebte Treffen, indem sie alles selbst berappen. Wurden sie früher grosszügig eingeladen und bewirtet - teilweise sogar mit Übernachtung! - greifen sie heute oft tief in den eigenen Geldbeutel, um an einem Treffen teilnehmen zu können, und das aus purer Begeisterung für ein wunderbares Hobby: lebendige Musikgeschichte. Ja, Drehorgelmusik ist voller Lust und Leben - auf der Strasse bei den Menschen - Begegnungen mit Menschen - Freude für Menschen.  Liebe Drehorgelverrückte, auch euch gebührt ein grosses Dankeschön für eure bedingungslose Hingabe und euren Einsatz. Ohne euch wäre die Spezies des "Homo organicus mechanibilis" schon längst ausgestorben und nur noch ausgestopft in einem Museum zu bewundern.

Es lächelt der See, er ladet zum Bade,
Der Knabe schlief ein am grünen Gestade,
Da hört er ein Klingen,
Wie Flöten so süss,
Wie Stimmen der Engel
Im Paradies.
Und wie er erwachet in seliger Lust,
Das spülen die Wasser ihm um die Brust,
Und es ruft aus den Tiefen:
Lieb Knabe, bist mein!
Ich locke den Schläfer,
Ich zieh ihn herein.

Schiller lässt es tragisch enden. Mir aber will es einfach nicht in den Kopf. Gibt es wirklich keine Hoffnung mehr fürs Drehorgeltreffen in Brunnen?

Drehorgel Schweiz
Peter X. Bürgisser

Copyright © by "Drehorgel Schweiz" -  all rigths reserved -   LasUpdate: 21.11.2017
Zurück zum Seiteninhalt